Back to Top

Der Islam

Islam

Der Islam ist eine der großen Weltreligionen. Der Begriff Islam entstammt aus der arabischen Wurzel s-l-m und bedeutet sich hingeben, in Frieden eintreten, Frieden schließen.

Der reine Monotheismus(tevhid) und die Auferstehung nach dem Tode sind die wesentlichen Elemente des Islam. Er fußt auf folgenden fünf Säulen: Glaubensbekenntnis, rituelles Gebet (namaz, salah), Fasten, Zekat (religöse Sozialabgaben) und Hadsch (Pilgerfahrt).

Muslim, Muslima
Angehörige der islamischen Religion werden als Muslima (w.) oder Muslim (m.) bezeichnet. Jeder, der das islamische Glaubensbekenntnis, die Schahada, aus dem Herzen heraus ausspricht, gilt als Muslim. Einen besonderen Initiationsritus gibt es nicht. Mann tritt durch das Bekenntnis zu einem Gott, Allah, und das Bekenntnis zu seinem Gesandten Muhammed (a.s.) in die islamische Religion ein.

  • Die Fünf Säulen des Islam

    Die Fünf Säulen des Islam

    Unter den fünf Säulen des Islam versteht man die wichtigen Praktiken der islamischen Religion, die für Religionsmündige einen verpflichten Charakter haben.

    Beitragsanzahl:
    5